Lächeln und sich gut fühlen – Self Care Sunday!

Gibt es einen besseren Tag als heute, um dir ein wenig Zeit zu nehmen und sie dir selbst zu schenken? Lass die Seele baumeln, tue deinem Körper Gutes und verwöhne dich nach Strich und Faden. Du bist es wert!
So findet deine alte Woche einen liebevollen Abschluss und deine neue Woche erhält einen energiereichen Aufklang!
Inspirationen erwünscht? Ab jetzt warten (fast) jeden Sonntag kreative Ideen auf dich, wie du diesen Tag zu deinem persönlichen Feel-Good-Tag machen kannst.

Self Care Sunday 1 – Du lächelst und die Welt verändert sich.

Das Lächeln ist Seelentröster, Mutmacher und oft der Beginn einer romantischen Liebe. Achtsamkeit auf die eigene Stimmung hilft dabei, sich immer wieder positiv auszurichten.
Das Lächeln – Seelentröster, Mutmacher und oft der Beginn einer romantischen Liebe

Oft ist es der Beginn einer romantischen Liebe. Es schenkt uns Trost, wenn wir traurig sind und heißt uns willkommen, wenn wir uns einsam fühlen. Und so manch verfahrene Situation hat dadurch schon eine positive Wendung genommen. Das Lächeln!

Manchmal ist es ganz zart und kaum erkennbar, manchmal jungenhaft verschmitzt, manchmal ganz breit, von einem Ohr bis zum anderen. Aber wann immer unsere Mundwinkel nach oben gehen, erhält unser Gegenüber das Signal „ICH MAG DICH“. Und das Allerbeste: fast immer lächelt der Andere dann zurück!

Spiegelneuronen, die für gute Laune sorgen

Ganz nüchtern von der wissenschaftlichen Seite betrachtet, sind daran die Spiegelneuronen schuld. Beobachten wir einen Menschen bei einer Handlung, so lösen diese Neuronen die gleichen Impulse aus, als würden wir es selbst tun – wie ein Spiegel eben. Welch tiefe Wahrheit also steckt in dem Buddha-Zitat „Du lächelst und die Welt verändert sich“!

Du bist der Fire Starter für gute Laune

Gute Laune ist ansteckend. Die Spiegelneuronen sind daran schuld.Achtsamkeit auf die eigene Stimmung hilft dabei, sich immer wieder positiv auszurichten und hat damit auch einen Effekt auf andere.
Lächeln ist ansteckend und ein Garant für gute Laune

Wünschst du dir im Alltag oft mehr positive Energie um dich herum?  Du bist der Brandbeschleuniger! Je mehr du lächelst, je mehr Freude du ausstrahlst, desto mehr kommt zurück!

Achtsamkeit für dein Gefühlsleben ist dafür ein wichtiger Schlüssel. Nimm dir Zeit, dich selbst zu fragen, wie es dir gerade geht und was du für dich und deine gute Laune tun kannst.

Was aber, wenn du dich selbst gerade nicht besonders gut fühlst? Im Büro steppt der Bär, mit deinem Liebsten herrscht statt Wolke 7 eher Herzschmerz-Alarm, deine Kids halten wenig von deinen Erziehungsversuchen und das Auto muss genau jetzt in die Werkstatt, wo du gerade deinen Strandurlaub buchen wolltest?

Die 1… 2… 3… Gute Laune-Übung

Die 1…2…3… Gute Laune-Übung: bitte lächeln! Sich 1 Minute im Spiegel anlächeln bewirkt Wunder.
Die 1…2…3… Gute Laune-Übung: bitte lächeln!

Durchatmen und… weglächeln! Kein Witz – unser Gehirn glaubt, was wir ihm vormachen!

Stell dich vor einen Spiegel und lächle dich 1 Minute lang an… Du wirst sehen, dass deine Laune merklich steigt.

Schon allein das Verziehen der Mundwinkel nach oben und die aktivierten Augenringmuskeln sagen dem Gehirn: hier ist gute Laune angesagt.

Mit einem Spiegel ist der Effekt sogar noch deutlich größer. *

Probier’s doch einfach mal aus am heutigen Self Care Sunday. Spiegel in die Hand, Mundwinkel nach oben, Augen in Fältchen gelegt und lächeln, was das Zeug hält. In der kommenden Woche bist du damit garantiert die Queen of Gute Laune! Und du weißt ja: die Spiegelneuronen…

Lächeln signalisiert den anderen "Ich mag dich", "alles in Ordnung". Und wenn dann einer den anderen ansteckt, ist gute Stimmung vorprogrammiert - egal ob in deinem Job oder in deinem Privatleben
Lächeln signalisiert den anderen „Ich mag dich“, „alles in Ordnung“. Und wenn dann einer den anderen ansteckt, ist gute Stimmung vorprogrammiert – egal ob in deinem Job oder in deinem Privatleben

*Quelle: Artikel Effects of Self-Generated Facial Expressions on Mood aus dem Journal of Personality and Social Psychology, Januar 1998

Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAVON. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere AVON Community so einzigartig macht.