Benutzt du schon …? – Diese Produkte brauchst du wirklich

Sind wir mal ehrlich: es ist wirklich schwierig, den Überblick im Dschungel der Beauty- Produkte zu behalten und zu wissen, welches Produkt was kann. Deshalb sind wir meistens total happy, wenn wir mit einem schicken Make-up aus dem Haus gehen.

Doch betrachten wir unser Gesicht mal als Gemälde – meinst du, Michelangelo hätte auf einer unbehandelten Leinwand gearbeitet?
Mit ein bisschen Mehr an Produkten, können wir uns auf einen tollen Glow und ein Make-up freuen, das auf jeden Fall den ganzen Tag hält. Benutzt du schon …?

Hautpflege Must-Haves

Die Grundlage für ein perfektes Make-up ist optimal gepflegte Haut. Du wünschst dir ein wunderschönes Strahlen? Dann verwende nach der Gesichtsreinigung unbedingt ein Tonic. Damit werden letzte Make-up Rückstände, aber auch Kalk von zu hartem Wasser entfernt. Einem natürlichen Glow steht jedenfalls nichts mehr im Weg.

Ein regelmäßiges Peeling, etwa alle 3 Tage, glättet die Haut, hilft abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Durchblutung der Haut anzuregen. Außerdem solltest du auch deine Lippen regelmäßig peelen.

Benutzt du schon …?

Make-up Helden

Bevor du dein Make-up aufträgst, solltest du einen Primer verwenden. Ein Primer wirkt wie eine Grundierung: er glättet die Haut, füllt kleine Linien und Fältchen auf und verhindert ein Verlaufen oder Absetzen des Make-ups. Einen Primer trägt man nach der Tagespflege auf. Auch bei cremigen Lidschatten oder matten Lippenstiften solltest du auf jeden Fall einen Primer verwenden. Gerade hier ist das Absetzen in kleine Fältchen besonders unschön.

TIPP: Bei Lippenstiften ist ein Primer oft schon enthalten.

Gerade jetzt nach dem Sommer möchten wir unsere Sonnenbräune gern verlängern. Hier hilft ein Bronzer – einfach an Schläfen, Stirn und Wangen auftragen und du siehst auch nach Wochen wie von der Sonne geküsst aus.

Die perfekte Ergänzung zu einem Bronzer bilden entsprechende Highlights. Mit einem speziellen Highlighter kannst du bestimmte Gesichtspartien in Szene setzen. Unsere Favoriten: die Wangen, oberhalb von Bronzer oder Rouge, unterhalb der Augenbrauen, um den Blick zu öffnen, das Lippenherz sowie Nasenrücken und -spitze.

Benutzt du schon…?

Zeig her deine Hände

Was für das Gesicht gilt, gilt natürlich auch für die Fingernägel. Für einen glatten Auftrag solltest du deshalb unter deiner Nagellack-Farbe unbedingt einen Base Coat verwenden.
Für einen extra langen Halt, gerade in der kommenden Handschuhzeit, kommt auf den getrockneten Nagellack abschließend noch ein Top Coat.

TIPP: Schüttle niemals den Nagellack vor der Anwendung – so entstehen Luftbläschen, die du dann auf deinen Nägeln siehst.

Nimm dir auf jeden Fall Zeit und lass jede Schicht gut trocknen. Wenn es schnell gehen muss kannst du den Trockenvorgang mit einem Fast-Dry-Spray beschleunigen.

Du möchtest einen tollen glowy Make-up Look? Dann hole dir hier neue Inspirationen mit den Show Glow Dual Glow-Produkten.


Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAVON. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere AVON Community so einzigartig macht.