Jede Frau ist schön, so wie sie ist – Aldijana HER STORY

HER STORY Aldijana xaldix Bodypositivity
HER STORY - Unser Cover-Model der Broschüre C3 & Influencerin Aldijana im Interview zum Thema Body Positivity und Selbstliebe. Wir haben sie im Beth Ditto-Style fotografiert. Sie ist auf den Bildern bold, sexy und strahlt eine unglaubliche Power aus - wir pfeiffen auf sogenannte "Idealmaße"!

Liebe Aldijana, wie ist es für dich ein Teil der HER STORY Kampagne zu sein?

Aldijana: Ich bin total stolz ein Teil der Kampagne HER STORY zu sein. Es ist großartig von so vielen tollen, starken und inspirierenden Frauen die Geschichten zu lesen. Ich möchte mit meiner Story den Frauen da draußen zeigen, dass jede Frau schön ist, genau so wie sie ist!

Egal ob man jetzt etwas mehr auf den Rippen hat. Jede Frau ist einzigartig toll und ich hoffe meine Message kommt auch so an! Ich bin sehr dankbar und glücklich auf dem Cover der AVON Broschüre C3 zu sein. Ich war so überwältigt, als ich die Nachricht bekam. Man sollte viel öfter Frauen, die vielleicht etwas aus dem “Rahmen” springen auf einem Cover zeigen. Deshalb bin ich total stolz als kurvige Frau dort drauf zu sein! 

Das Shooting hat mir so unglaublich viel Spaß gemacht. Das ganze Team war super lieb und Frank als Fotograf hat mich richtig in Szene gesetzt und so geniale Fotos von mir gemacht. Ich hätte wirklich noch Stunden weiter shooten können! Nochmal ein riesen Dank für diesen tollen Tag an alle! 

AVON Cover Model C3 Aldijana
Cover-Model der AVON Broschüre C3: Aldijana

Wie würdest du dich mit 3 Wörtern beschreiben?

Aldijana: Lebensfroh, hilfsbereit und empathisch.

Ohne welches Beauty Produkt gehst du morgens nicht aus dem Haus?

Aldijana: Bevor ich das Haus verlasse, muss ich auf jeden Fall Parfüm sprühen – das ist für mich sehr wichtig. Und ich habe immer eine Lippenpflege bei mir, weil meine Lippen immer trocken sind und ich einfach süchtig danach bin.

Was machst du eigentlich beruflich und was macht dir am meisten Spaß daran?

Aldijana: Ich bin Modeberaterin in einem Shop für kurvige Frauen. Mein Job macht mir ganz viel Spaß. Einfach die Frauen zu beraten und sie mit einem neuen, schönen Outfit glücklich aus dem Laden gehen zu sehen. Es motiviert mich, wenn ich es erreichen kann, dass sich Frauen in ihrem Outfit und Körper wohlfühlen. Wenn Sie dann sagen: „Hier war ich ja noch nie, ich muss auf jeden Fall wieder kommen“, genau das macht einfach Freude und motiviert mich sehr.

Man findet dich auch als xaldix auf Instagram. Was hat dich dazu gebracht deinen Account nicht nur privat zu nutzen? Seit wann bist du dort aktiv?

Aldijana: Ich will Frauen inspirieren. Klar, es gibt viele Plussize Accounts mit Kleidergröße 40/42, aber ich will auch zeigen, dass man auch mit Kleidergröße 50/52 tolle Outfits tragen kann. Egal welche Körper- oder Kleidergröße man hat, man kann immer toll aussehen. Kurvige Frauen sollen auch selbstbewusst sein und das tragen was sie möchten! Angemeldet habe ich mich bei Instagram 2012, aber so richtig mache ich das seit 3-4 Jahren.

Machst du die Fotos selbst oder hast du deinen eigenen Fotografen?

Aldijana: Meistens frage ich eine meiner drei Schwestern, ob sie Lust haben und dann müssen sie herhalten. Natürlich haben sie nicht immer Lust (lacht), aber ich habe auch viele Freunde, die auch gerne Fotos für Instagram machen und da unterstützen wir uns gegenseitig. Das macht auch richtig Spaß gemeinsam Fotos zu machen mit verschiedenen Outfits.

Wie ist das Feedback auf deine Posts und wie gehst du mit negativen Kommentaren um?

Aldijana: Eigentlich immer positiv und die geringen negativen Kommentare gehen einfach zwischen den positiven unter. Wenn es überwiegend negative Kommentare wären, würde es mich schon auch treffen. Aber wichtig ist, dass man mit sich selbst im Reinen ist und sich mag wie man ist. Dann prallen negative Aussagen einfach ab. Es gibt immer Leute denen etwas nicht gefällt. Menschen, die oft negative Kommentare verfassen, sind meistens unglücklich mit sich selbst oder wollen vielleicht  „fame“ auf Instagram werden. Negative Kommentare ignoriere ich daher einfach und lasse sie nicht an mich ran.

Wie gehts du mit der Verantwortung um, eine große Reichweite mit über 10.000 Followern zu haben?

Aldijana: Ich verstelle mich nie und sage auch stets meine eigene Meinung, auch wenn es anderen mal nicht so passt. Ich bin einfach so wie ich bin. Ich versuche immer zu motivieren, wenn mich meine Follower fragen, wie ich so selbstbewusst sein kann. 

Ist das die echte Aldijana, die du auf Instagram präsentierst? Hast du einen Tipp, wie man trotz Instagram authentisch bleibt?

Aldijana: Ja, aber ich habe natürlich auch meine Privatsphäre und Sachen, die ich nicht präsentiere. Da setze ich eine Grenze, aber sonst bin ich so, wie ich eben bin. Früher habe ich vielleicht mehr drauf geachtet, wie ich mich so gebe und zeig, aber dann hab ich verstanden, dass ich das nicht brauche. Es sollte einem egal sein, was andere über dich denken. Steh immer zu deiner Meinung und zu dir, so wird man stark. Man sollte sich auch nicht von den Bildern auf Instagram, wo „perfekte“ Frauen abgebildet sind beeinflussen lassen, dass zieht das Selbstbewusstsein runter. Diese Profile sollte man löschen oder vermeiden. Vieles ist auf Instagram auch fake. Man sollte Menschen folgen, die auch Momente zeigen, wo sie nicht “perfekt” sind. Ich zeige mich auch nicht immer perfekt gestylt und geschminkt. Und da kommt dann auch positives Feedback von den Frauen: “Mir gehts grad genau so mit meiner unreinen Haut zum Beispiel.”

Hast du Vorbilder, die dich inspirieren?

Aldijana: Auf Instagram folge ich vielen tollen Frauen und lasse mich gerne inspirieren. Meine Mutter ist auch ein großes Vorbild für mich, weil sie sich nie hat verbiegen lassen. Einfach so sein, wie man ist und sich nicht verstellen. Und wenn dich einer nicht mag so wie du bist, dann ist das Pech für ihn.

Findest du es störend, wenn dich jemand dick nennt und wie stehst du zu gesellschaftlichen Schönheitsidealen?

Aldijana: Nein finde ich nicht, weil es einfach nur eine Beschreibung ist. Aber „fett“ empfinde ich dann schon als eine Beleidigung. „Dünn“ ist auch eine Beschreibung, genau wie „dick“ und nichts Negatives. Ich finde, es sollte sowas wie ein Schönheitsideal nicht geben. Alle Menschen sind schön wie sie sind. Jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise schön. Schönheit kommt von innen und vom Herzen, ein Mensch mit einem schlechten Charakter ist auch nicht schön für mich.

Hattest du als Teenager auch mehr Gewicht als die anderen und hast du mal versucht abzunehmen?

Aldijana: Ich war schon immer kräftiger als die Anderen, aber früher habe ich das nicht so wahrgenommen. Weil ich viele tolle Freunde und eine tolle Familie habe. Nur im Sport hat es mich gestört und ich hatte dauerhaft meine Tage, um nicht mitmachen zu müssen. Ich wollte mich nicht in Sportklamotten zeigen und konnte mit den anderen nicht mithalten. Schon sehr oft habe ich versucht abzunehmen. Ich habe auch abgenommen, aber dann wieder zugenommen. Es gibt auch heute noch Phasen, in denen ich abnehmen will, weil ich mich nicht mehr wohlfühle, auch gesundheitlich nicht. Das heißt aber nicht, dass ich mich nicht so liebe. Man sollte das tun, was einem gut tut.

Weil wir gerade schon über das Thema Sport gesprochen haben. Machst du heute Sport und wenn ja was?

Aldijana: Ich hatte eine Phase da habe ich viel Sport gemacht. Im Moment eher nicht, aber ich muss jetzt meinen Schweinehund wieder überwinden. Sport ist wichtig für die Gesundheit und ich finde mit einem Motivationspartner fällt es einem leichter, als alleine zu gehen. Man kann auch zu Hause Sport machen. Ich hab auch alles Zuhause, was man um Sport Zuhause zu machen benötigt.

Was gefällt dir an deinem Körper am besten?

Aldijana: Ich mag meinen Po, der ist schön rund.

Was ist dein Lieblingsessen?

Aldijana: Ich hab kein richtiges Lieblingsessen, aber ich mag die chinesische Küche sehr gerne. Und auch die jugoslawische Küche von der Seite meines Papas – sehr lecker!

Leider hört man immer mal wieder von Frauen: „Ich trage keine ärmellosen Oberteile, weil meine Arme zu untrainiert und dick sind“ „Ich kann definitiv keine Shorts tragen mit meinen Beinen“. Was sagst du dazu?

Aldijana: Ich habe eine Zeit lang auch keine ärmellosen Tops getragen, aber irgendwann kam der Punkt wo ich mir dachte, jeder sollte sich anziehen wie er will. Ich will nicht im Sommer noch mehr schwitzen, weil ich keine ärmellosen Tops anziehe. Man muss sich einfach wohlfühlen. Wenn eine kurvige Frau Shorts tragen will, soll sie das auch. Niemand hat das Recht das zu verbieten! Aber ich persönlich mag es nicht, ganz kurze Shorts anzuziehen, weil ich mich einfach nicht darin wohlfühle. Jeder soll das tragen, worin man sich wohlfühlt – so einfach ist das.

Wie stehst du zu dem Thema Selbstliebe?

Aldijana: Selbstliebe ist sehr wichtig, jeder sollte sich so akzeptieren und lieben wie er ist. Das ist auf jeden Fall erstmal ein Weg dahin. Man muss sich und seinen Körper kennen und man muss mit sich im Reinen sein. Man sollte das machen, was man machen will und sich nichts verbieten, nur weil man dick ist wie zum Beispiel Schwimmen gehen. Das hab ich mir eine Zeit lang nehmen lassen, weil ich mich einfach selbst nicht geliebt habe und so auch nicht selbstbewusst genug war mich im Badeanzug zu zeigen. Man hat nur das eine Leben und den einen Körper und man sollte machen was man will, ohne sich von der Gesellschaft einschränken zu lassen. Ein paar Tipps von mir, wie du Selbstliebe in deinem Alltag steigern kannst: 

1. Nimm dir mal Zeit für dich und gönn dir was

2. Sei stolz auf dich

3. Lächele mehr

4. Verzeih dir

5. Nimm dich selbst nicht so ernst

Letzte Frage: Was ist dein Motto?

Aldijana: Man sollte sich nicht durch die Kleidergröße definieren, sondern durch die Größe des Herzens.

Vielen lieben Dank für deine offene und ehrliche Art und die tolle Zusammenarbeit! Du bist wirklich sehr inspirierend und wir sind wahnsinnig stolz dich auf unserem Cover der Broschüre C3 zu haben!

Ab dem 6. Februar findet ihr jeden Donnerstag um 12 Uhr eine neue inspirirerende und berührende Geschichte hier auf dem Blog.


Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAVON. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere AVON Community so einzigartig macht.