Mit Yoga gegen Krebs

AVON finanziert Yoga-Kurs für Brustkrebs-Patientinnen

Die jüngste Teilnehmerin ist Mitte 30, die älteste über 80. Doch alle Frauen eint das gleiche Schicksal: Sie haben Brustkrebs und machen wohl eine der schwersten Zeiten ihres Lebens durch. Zur mentalen Unterstützung und zur Linderung der Nebenwirkungen setzen sie auf einen Yoga-Kurs. AVON macht das möglich.

Denn ab sofort können Brustkrebs-Patientinnen des Clemenshospitals in Münster einen Yoga-Kurs besuchen. Und das direkt im Krankenhaus. AVON hat 7.000 Euro an das dortige Brustzentrum gespendet. Damit ist das Angebot für vorerst ein Jahr finanziert. Auf diese Weise wird es den Frauen ermöglicht, im geschützten Rahmen der Klinik einmal pro Woche Yoga auszuüben – und das kostenfrei.

Sport reduziert die Nebenwirkungen

Das Projekt „Yoga für Patientinnen mit Krebs“ soll die Betroffenen stärken und unterstützen. Zumal es wissenschaftlich erwiesen ist, dass Sport die Nebenwirkungen einer Krebstherapie reduzieren kann. Denn Bewegung hilft gegen Erschöpfung. Außerdem trägt er zum allgemeinen Wohlbefinden der Patientinnen bei. Zudem dient der Kurs als Plattform für neue soziale Kontakte und fördert den Austausch mit anderen Betroffenen.

Fotos: Markus Hauschild

„Die Teilnehmerinnen sind hier unter sich und kommen mit ähnlichen Voraussetzungen in den Kurs. In einem Kurs, wie er zum Beispiel im Fitnessbereich angeboten wird, könnte kaum auf die individuellen Bedürfnisse von Frauen nach einer Brustkrebstherapie eingegangen werden“, erklärt Dr. Rüdiger Langenberg, Chefarzt der Frauenklinik des Clemenshospitals. Weiterhin sieht der Frauenarzt einen großen Vorteil in der Qualifikation der Kursleiterin, weil Dr. Renate Kleine-Zander nicht nur Yoga-Lehrerin, sondern auch Ärztin sei. Somit wisse sie genau, welche Einschränkungen bei den Kursteilnehmerinnen bestehen.

Nina Sebecic Crnolatac, Geschäftsführerin von AVON Deutschland, ergänzt: „Ich bin stolz darauf, dass wir mit unserer Spende das Brustzentrum Münsterland am Clemenshospital unterstützen. So leisten wir unseren Beitrag dazu, dass die erkrankten Frauen leichter durch diese schwere Phase gehen. Ich hoffe, sie können neue Kraft tanken. Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Deshalb setzt AVON sich seit vielen Jahrzehnten dagegen ein. Da die medizinische Versorgung in Deutschland sehr gut ist, freut es mich umso mehr, dass wir mit dem Yoga-Kurs eine Möglichkeit gefunden haben, Betroffenen einen zusätzlichen Mehrwert für ihre Genesung zu bieten.“

Und die Nachfrage gibt dem Clemenshospital und AVON recht: Schließlich ist der erste Kurs erfolgreich angelaufen. Auch der zweite ist bereits restlos ausgebucht.

Möchtest auch du das Clemenshospital mit einer Spende unterstützen? Alle wichtigen Informationen gibt es hier.

AVON Cosmetics engagiert sich weltweit gegen Brustkrebs. Mehr dazu findest du auf unserem Blog.


Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAVON. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere AVON Community so einzigartig macht.