Spendenrekord trotz ausgefallenen Avon Frauenlaufs!

v.l.n.r.: Sandra Breitscheidt-Vogt, Avon Deutschland, Christian Jost, SCC Events GmbH, Geschäftsführer, Lisa Hahner, Läuferin im SCC Pro Team, Diana Bösel, Läuferin im Charity-Team „Roadrunners”, Barbara Kempf, Berliner Krebsgesellschaft, Geschäftsführerin; Foto: E. Contini
Der Frauenlauf musste ausfallen? Wir knacken trotzdem den Spendenrekord! Gemeinsam mit der Unterstützung von 1.300 angemeldeten Läuferinnen spenden wir 58.000 für den guten Zweck - mehr als je zuvor.

Über 58.000 Euro für die Berliner Krebsgesellschaft, davon 20.000 Euro von Avon Deutschland

Wow, wer hätte das im Frühjahr gedacht: Wir haben in diesem Jahr tatsächlich den Spendenrekord des Avon Frauenlaufs geknackt! Immerhin konnte das Charity-Event aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden. Doch das hinderte weder viele angemeldete Läuferinnen noch uns daran, für den guten Zweck zu spenden: So gab es von Avon Deutschland 20.000 Euro für die Berliner Krebsgesellschaft – mehr als jemals zuvor. Zudem haben über 1.300 Frauen auf die Rückzahlung ihrer Teilnahmegebühr verzichtet und diese ebenfalls gespendet. So kamen insgesamt 58.082 Euro zusammen.

So ein Spendenrekord muss natürlich gewürdigt werden. Deshalb trafen sich zur Scheckübergabe Vertreter von Avon, dem Organisator SCC Events und der Berliner Krebsgesellschaft. Eingeladen waren auch die Leichtathletin und Langstreckenläuferin Lisa Hahner sowie Diana Brösel vom Charity-Team „Roadrunners“. Sie kamen stellvertretend für die 1.300 Frauen, die ihre Teilnahmegebühr gespendet hatten.

Nina Šebečić Crnolatac, Geschäftsführerin Avon Deutschland, erklärt: „Das Engagement gegen Brustkrebs ist eines unserer Hauptanliegen. Denn wir bei Avon sind davon überzeugt, dass keine Frau sterben sollte, nur weil sie die Anzeichen der Krankheit nicht kannte oder nicht wusste, wie sie handeln muss. Deshalb halten wir auch in Zeiten von Corona an diesem Engagement fest. Ich danke auch allen Charity-Teams und Läuferinnen, die ihre Teilnahmegebühr gespendet haben, für die großartige Unterstützung.“

 „Es ist beeindruckend zu sehen, wie solidarisch sich die Läuferinnen mit den erkrankten Frauen in diesem Jahr gezeigt haben“, meint auch Barbara Kempf, Geschäftsführerin der Berliner Krebsgesellschaft. „Das Geld, das hier zusammengekommen ist, hilft uns sehr. 31.000 Euro werden wir für die Beratung und finanzielle Unterstützung von Brustkrebsbetroffenen einsetzen. 27.000 Euro fließen in die Entwicklung weiterer Beratungsstandorte.“

Avon gegen Brustkrebs

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass jede Frau die Fakten, Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten kennt. Seit Jahrzehnten engagieren wir uns weltweit mit Aufklärungskampagnen sowie Fundraising-Events. In Deutschland steht neben dem Verkauf der Charity-Kollektion SOLIDARITÄT vor allem ein Event im Zentrum des Engagements: Mit rund 18.000 Teilnehmerinnen ist der Avon Frauenlauf in Berlin der größte Frauenlauf Deutschlands und findet seit 1984 unter dem Motto „Laufen gegen Brustkrebs“ statt.


Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAvon. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere Avon Community so einzigartig macht.