Waldbaden – die Kraft der Natur – Self Care Sunday

Wald und Baden?!? „Merkwürdige Kombi“ denkst du dir? Dieser Wellness-Trend kommt aus Japan und sorgt dort dafür, dass gestresste Menschen wieder zur Ruhe kommen. In Deutschland ist knapp ein Drittel der Fläche bewaldet - ideal also, sich mit den wohltuenden Eigenschaften des Waldbadens auseinanderzusetzen und es einfach mal selbst zu probieren.
Waldbaden - die Kraft der Natur

                       

Self Care Sunday 36 – Entspannung pur zwischen Tannen, Eichen und Buchen

Wir alle reagieren unterschiedlich auf verschiedene Stress-Situationen. Der einen schlägt der Stress im Büro auf den Magen, bei der anderen verursachen Home Office, Home Schooling und das „bisschen Haushalt“ Kopf- und Rückenschmerzen und der nächsten bereiten private Probleme schlaflose Nächte.

Stress kann uns überfordern und hilflos fühlen lassen und sich in körperlichen Symptomen äußern, wenn wir nicht auf die Anzeichen reagieren und uns immer wieder Zeit für Entspannung schenken. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie wir für unsere Erholung sorgen können und der Self Care Sunday ist die perfekte Gelegenheit, unterschiedliche Dinge auszuprobieren.

Bereits ein einfacher Waldspaziergang ist förderlich für unsere Gesundheit. Die fortgeschrittene Variante des Waldspaziergangs wird bei den Japanern als „Shinrinyoku“, also Waldbaden bezeich­net. Während ein Waldspaziergang auch bei angeregtem Gespräch und flotten Schrittes in einer halben Stunde absolviert sein kann, taucht man beim Waldbaden wirklich in den Wald ein.

Waldbaden – die Kraft der Natur erleben

Im Idealfall ist man mindestens zwei Stunden im Wald unterwegs und bewegt sich dabei im Schlendertempo, setzt sich immer mal wieder hin und nimmt die Umgebung, die Farben, Geräusche und Düfte intensiv wahr. Wer möchte, kann teilweise auch barfuß die verschiedenen Strukturen des Bodens spüren oder mit den Händen die Bäume berühren. Du kannst Waldbaden natürlich auch zusammen mit anderen Menschen machen. Wichtig ist allerdings, ruhig dabei zu sein, denn ein angeregtes Gespräch stört die Besinnung auf das Spüren.

Durch das Einatmen der ätherischen Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, wird unser Immunsystem gestärkt. Der Körper schüttet vermehrt das Hormon DHEA aus, das als Jungbrunnen schlechthin gilt. Mehrere Studien haben gezeigt, dass beim Waldbaden Blutdruck und Puls nach unten gehen und Stresshormone wie Cortisol sinken. Die Waldatmosphäre aktiviert den Para­sympatikus, den sogenannten Ruhenerv. Er ist für Stoffwechsel, Erholung und den Aufbau körpereigener Reserven verantwortlich. Auch das Immunsystem wird durch die Zeit im Wald gestärkt. Waldbaden – die Kraft der Natur ist kaum irgendwo so gut spürbar wie hier!

Action statt Meditation

Sport im Wald

Wer lieber Action statt Meditation sucht, ist im Wald trotzdem genau richtig und tut viel für seine Gesundheit. Der Wald bietet eine ganz neue Fitness-Erfahrung. Insbesondere die Stille der Natur und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich lässt sich in keinem Indoor-Gym so gut erleben, wie im Wald. Der Waldboden sorgt für viel mehr Ab­wechslung als ein schnödes Laufband und Baumstümpfe, Äste und Parkbänke werden zu vielseitigen Fitnessgeräten. Mit einer guten Portion Kreativität entstehen so abwechslungsreiche Trainingseinheiten.

Den Wald nach Hause holen

Wer nicht in den Wald gehen mag, kann sich zumindest einen kleinen Barfußpfad nach Hause holen. Das ist zwar nicht mit dem Waldbaden zu vergleichen, aber es stärkt die Fußmuskulatur, massiert die Fußreflexzonen durch verschiedene Untergründe und bietet durch warme und kalte Steine eine Art Thermotherapie. Sammle beim nächsten Waldspaziergang Blätter, Reisig, Zapfen, Stöcke, Rinde, Moos und verschiedene Steine. Aus diesen Materialien, aber auch mit Dingen aus dem Haushalt (Becken mit Wasser, Sand) lassen sich unterschiedliche Stationen als Barfußpfad bauen. Achtsam darüber laufen, die Materialien mit den Zehen aufnehmen und intensiv spüren, wie sich alle Bereiche des Pfades unterschiedlich anfühlen.

Waldbaden – die Kraft der Natur – probier es einfach mal aus! Danach (oder auch nach der Mini-Version des Barfußpfades) fühlst du dich herrlich entspannt und kannst gut gelaunt in die neue Woche starten.

Waldbaden - die Kraft der Natur

Lust auf weitere Inspirationen zum Self Care Sunday?

Self Care Sunday 3 – Nichtstun & Entspannen

Self Care Sunday 2 – Picknick im Grünen


Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAVON. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere AVON Community so einzigartig macht.