Dosierung von Beauty-Produkten: Die Menge macht´s

Die Wirkung eines Beauty-Produkts hängt nicht zuletzt von der verwendeten Menge ab. So dosierst du richtig!

Bei der Dosierung gibt es einiges zu beachten. Eine zu kleine Menge erzielt nicht den erwünschten Effekt, zu viel des Guten zieht nicht ein, macht sich als unschöner Glanz bemerkbar und kann auch die Wirkung nachfolgender Produkte beeinträchtigen. Zudem sind die Tiegel, Tuben und Fläschchen schneller leer und die Umwelt wird unnötig belastet.

An einfachen Mengengrößen orientieren

Die nachfolgende Übersicht dient als einfache, aber leicht verständliche Orientierung. Durch Vergleiche mit Dingen, die du von der Größe kennst und gut einschätzen kannst, bekommst du schnell ein Gefühl für die richtige Menge:

Dosierung von Beauty-Produkten

Genau hinschauen!

Zudem hilft es schon, sich die Verpackungsgrößen und -spender der
Produkte genauer anzusehen, da sie die Richtung der Dosierung gut vorgeben.

  • Augenpflege und Seren sind meist in kleineren Tuben verpackt, auch aufgrund der hohen Wirkstoffkonzentration
  • Pumpspender geben die Menge einer Anwendung ideal vor, meistens reicht ein Pumpstoß schon aus
  • Eine Pipette weißt bei Seren und Gesichtsölen auf die tröpfchenweise Anwendung hin
  • Bei Badezusätzen ist die Verschlusskappe oftmals hilfreich zur Dosierung
  • Bei Augen-Make-up-Entfernern und Tonern gibt die Öffnung den Inhalt meist nur langsam und tröpfchenweise frei

Hinweis: Bei den Augen-Make-up-Entfernern und Tonern reichen ungefähr fünf bis zehn Tropfen auf einem Wattepad aus, um die Augenpartie abzuschminken oder um das Tonic auf das gesamte Gesicht, Hals und Dekolleté aufzutragen.

Hilfsmittel zur Dosierung benutzen

Spatel sind hygienisch und zeigen die Menge besser an, als wenn du mit dem Finger Creme aus dem Tiegel nimmst. Alles, was direkt auf das Gesicht und ohne Umwege über die Hände auf die Haut gelangt, spart zusätzlich an Produkt.

Effektiver gelingt die Anwendung eines Beautyprodukts, wenn du beim ersten Schritt nicht sofort mehr Produkt verwendest, sondern lieber noch ein zweites Mal reinigst oder pflegst.

Ein paar Minuten Einwirkzeit macht manchmal erneutes Cremen gar nicht notwendig.

Abschließend ein einfacher Trick: Wenn einige Minuten nach dem Auftrag eines Beautyprodukts ein Kosmetiktuch noch stark auf der Haut kleben bleibt und Rückstände aufsaugt, hast du entweder zu viel verwendet oder die Hautpflege ist nicht optimal auf deinen Hauttyp abgestimmt.

Sonderregel: Dosierung beim Sonnenschutz

Die Ausnahme der Weniger-ist-mehr-Regel gilt bei Sonnenschutz.

  • Ein halber Teelöffel (zirka 3 ml) Sonnenschutz sollte jeweils pro Arm, für das Gesicht und für den Hals verwendet werden
  • Für die Beine, sowie Vorder- und Rückseite des Körpers wird jeweils ein ganzer Teelöffel empfohlen

Wenn du dich an diese Vorgabe hältst, werden die empfohlenen zwei Milliliter Sonnencreme pro Quadratzentimeter Haut erreicht. Das heißt, pro Mal eincremen verbraucht man zirka sechs Teelöffel oder 36 ml. Nach viermaligem Eincremen ist dementsprechend eine 150 ml Sonnencreme- Tube nahezu aufgebraucht!

Jetzt weißt, du wie du deine Beauty-Produkte richtig dosierst. Wie du deine Haut durch Face-Mapping lesen kannst, erfährst du hier.


Instagram

Folge uns auf Instagram oder poste ein Bild mit dem #ichbinAVON. Zeig uns deine Vielfalt, die unsere AVON Community so einzigartig macht.